Fußball | Versand/Logistik

VfL Wolfsburg offenbar einig mit Ärmelsponsor

VfL Wolfsburg offenbar einig mit Ärmelsponsor
10.08.2017

Der VfL Wolfsburg hat offenbar einen Ärmelsponsor an Land gezogen. Dabei handelt es sich um einen Bestandspartner der "Wölfe".

Wie die "Wolfsburger Nachrichten" berichten, wird UPS ab der Saison 2017/18 neuer Ärmelsponsor des VfL Wolfsburg und soll in Kürze offiziell vorgestellt werden. Das Logistikunternehmen, das seit der Spielzeit 2016/17 bereits als Premium-Partner (vierte Ebene) bei den Niedersachsen wirbt, soll sich mit dem Fußballbundesligisten geeinigt haben. Wahrscheinlich ist – wie bei der Bestandspartnerschaft und wie bei anderen Bundesligisten – ein Einjahresvertrag, der eine Verlängerungsoption beinhaltet. 

Im Bereich seiner Premium-Partner ruft der VfL Listenpreise von mindestens 500 000 Euro pro Saison auf. Ein kleiner Anteil davon dürfte beim bisherigen UPS-Deal über Logistikleistungen abgegolten sein. Die Rechtesumme als Ärmelsponsor dürfte hingegen bei weitem höher liegen und dürfte – ähnlich wie zum Beispiel bei Borussia Mönchengladbach und H-Hotels – bei rund 1,5 Millionen Euro pro Jahr liegen.

In der Bundesliga und der 2. Bundesliga können Clubs die Werbefläche auf den Trikotärmeln ab der Saison 2017/18 individuell vermarkten. Bis Ende der Spielzeit 2016/17 hatte noch das Logistikunternehmen Hermes als zentraler Partner der Bundesliga geworben. Bei allen DFB-Pokalspielen wirbt hingegen DFB-Partner Volkswagen auf den Ärmeln aller Teams.

In der Bundesliga engagiert sich UPS ausschließlich beim VfL Wolfsburg. Außerdem sicherte sich das Logistikunternehmen auch beim Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers die Werbefläche auf dem Ärmel und wird darauf bei allen Drittliga-Spielen präsent sein.

10.08.2017
Holger Rehm
 Der Autor 

Holger Rehm