Stuttgart_Hannover

Das traditionelle Pay-TV-Modell ist tot

Der weltweite Markt für Sportmedienrechte erlebt einen massiven Wandel. Gerade für jüngere Zuschauer gilt inzwischen „Klasse statt Masse“, was viele alteingesessene Player – neben einem verschärften Wettbewerb – zusätzlich vor Probleme stellt. Sportrechtehalter dürfen sich nicht länger darauf verlassen, zukünftig ihre Medieneinnahmen vorrangig über Anbieter mit einem traditionellen Pay-TV-Modell einfahren zu können. SPONSORs-Gastautor Marcus Luer, CEO von Total Sports Asia, analysiert die Marktsituation.

Sie sind noch kein SPONSORs Abonnent? Jetzt bis zu zwei Artikel kostenlos lesen.


ARTIKEL WEITERLESEN   Login