IPD Geschäftsführer

Die vier Ligen-Chefs im Interview (1. Teil): „Müsste ein eigenes Sportministerium geben“

Vor zehn Jahren wurde die Initiative Profisport Deutschland (IPD) gegründet, um den Anliegen der größten deutschen Profiligen im politischen Bereich mehr Gewicht zu verleihen. Im ersten Teil des großen SPONSORS-Interviews sprechen die Ligen-Geschäftsführer Frank Bohmann (Liqui Moly HBL), Gernot Tripcke (DEL), Stefan Holz (Easycredit BBL) und Christian Seifert (DFL) über die Entwicklung des deutschen Profisports im europäischen Vergleich, fehlende Anerkennung seitens der Politik und ihre Lobbyarbeit im Hintergrund.

Sie sind noch kein SPONSORs Abonnent? Jetzt bis zu zwei Artikel kostenlos lesen.


ARTIKEL WEITERLESEN   Login