eSport in der Corona-Krise

Virtuell und kontaktlos: Schlägt jetzt die Stunde des eSports?

Der eSport kann – trotz Umsatzeinbußen wegen des Ausfalls von Live-Events – als eine der wenigen Branchen in der Corona-Krise von positiven Effekten auf das eigene Geschäft berichten. SPONSORS gewährt Einblicke in die aktuelle finanzielle Situation der eSport-Szene und beleuchtet ungenutzte Potenziale. 

Sie sind noch kein SPONSORs Abonnent? Jetzt bis zu zwei Artikel kostenlos lesen.


ARTIKEL WEITERLESEN   Login