Maske

SPOBIS Podcast „Sports, Careers & Pioneers“ mit Box-Legende Henry Maske

Wenn einer den Beinamen „Gentleman” trägt, denkt man nicht unbedingt zuerst an einen Boxer. Henry Maske hat sich den Namen verdient: durch seinen Boxstil und sein kultiviertes Auftreten außerhalb des Rings.

Seine Karriere begann in der DDR. Mit sechs Jahren schnürt Henry Maske das erste Mal die Boxhandschuhe. Es folgen nationale und internationale Titel.1988 die Goldmedaille in Seoul. Mehr ging im Amateurbereich nicht. Mit der Wende kam die Entscheidung ins Profilager zu wechseln. „Es gab 1990 Gerüchte, aber ich war noch bei der Armee, und eigentlich wollte man hören, dass ich kein Profi werde. Als die Journalisten auf eine Antwort drängten, hatte ich kaum Zeit, mich vorzubereiten: Ich sagte, dass es tatsächlich nur ein Gerücht sei, aber ich weiß auch nicht, was die Zukunft bringt. Im Nachhinein eine mutige Entscheidung”, sagt der Ex-Boxer. Und eine, die den Boxsport verändern sollte. Gemeinsam mit seinem Trainer Manfred Wolke, Boxpromoter Wilfried Sauerland und dem noch jungen Privatsender RTL schrieb Henry Maske seine Erfolgsgeschichte.

„Es war ja alles komplett neu. Wie mein Wettkampfmantel, der von Künstlern kreiert wurde. Die Musik, es sind Künstler aufgetreten, das Ganze wurde als Show mit knackigen Slogans und Trailern inszeniert. Wir, Wilfried Sauerland, Manfred Wolke, Axel Schulz und RTL mit Kai Ebel und Dr. Helmut Thoma waren ein gutes Team. Es gab kurze Wege und schnelle Entscheidungen.” Und plötzlich war der Sport nicht mehr halbseiden und schmuddelig, sondern zog Promis und Sponsoren an den Ring.

Er etablierte sich als Marke und sorgte für TV-Rekordquoten. Die Kämpfe gegen Graciano „Rocky“ Rocchigiani sind legendär. Es ging um nichts Geringeres als den WM-Gürtel, unter dem Titel „eine Frage der Ehre”. Zwei Boxer, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Insgesamt sahen rund 26 000 Zuschauer die beiden Kämpfe in Dortmund und München und 30 Millionen an den TV-Geräten. Den Rückkampf beschrieb das Hamburger Abendblatt als „den pompösesten Kampf der deutschen Box-Geschichte“.

In der neuen SPOBIS-Folge „Sports, Careers & Pioneers“ spricht Henry Maske über seinen Aufstieg, seine Motivation und die TV-Erfolge. Er erklärt, warum der Boxsport heute nur noch eine untergeordnete Rolle spielt. Er redet natürlich auch über sein Leben nach der Sportler-Karriere als erfolgreicher Geschäftsmann. Hier gibt es die aktuellen Folgen des SPOBIS Podcasts: https://sites.sponsors.de/spobis-podcast/. Am besten gleich reinhören und abonnieren, um keine Folge zu verpassen!

Jetzt abonnieren: Spotify Apple | Soundcloud 

Foto: IMAGO / Photopress Müller

Report