Esume

SPOBIS Podcast „Sports, Business & Players“ mit Patrick „Coach“ Esume

„Ohne Gehaltsobergrenze und Play-offs wird es in der Bundesliga keine Cinderella Story wie in der NFL geben“, sagt Patrick Esume. Der Mann, der von allen nur der Coach genannt wird.

Seit 30 Jahren ist Patrick Esume mit dem American Football verbunden und hat einen maßgeblichen Anteil an den guten Quoten der Sportart im deutschen Fernsehen. „Das Spiel gehört den Spielern und der Wettkampf ist das Produkt.“ Im Gegensatz zur Fußball-Bundesliga ist die amerikanische Football Liga jedes Jahr spannend. „Im US-Sport gibt es durch das System eine Chancengleichheit, die so natürlich in der Bundesliga nicht gegeben ist.“, resümiert der Coach. Für den Breitensport funktionieren die deutschen Strukturen, aber blickt man in den Profibereich, wird die Schere zwischen den kleinen und großen Clubs immer größer, gerade wenn es um internationale Wettbewerbe geht. Offen spricht Esume über die Möglichkeit einer Superliga und kommt darüber auch zu der unterschiedlichen Fankultur. „Die Amerikaner machen das Spiel zum Event, da treffen sich ganze Familien auf dem Parkplatz, grillen miteinander, haben Spaß, egal welches Trikot sie anhaben und gucken dann gemeinsam das Spiel.“ Die Rivalität unter den Fans ist anders gelagert. „Natürlich bekomme ich auch in einem ausverkauften Fußballstadion Gänsehaut, wenn ich den Trommler sehe und dann eine coole Choreographie, aber wenn die Bayern zum zehnten Mal in Folge Meister werden, ist das doch langweilig.“ Drei Wünsche hat Patrick Esume an den deutschen Sport. Welche das sind?

Am besten gleich reinhören und den neuen SPOBIS Podcast abonnieren. Wie das geht und mehr Informationen zu den Podcasts haben wir übersichtlich auf dieser Seite www.sponsors.de/spobis-podcast zusammengefasst. 

Jetzt abonnieren: Spotify | Apple | Soundcloud 

Foto: picture alliance/dpa | Michael Schwartz

Podcast