Article Image

HBL will Lizenzierung verschärfen

Die DKB Handball-Bundesliga (HBL) will bei ihrem Lizenzierungsverfahren die 38 Erst- und Zweitligisten künftig genauer prüfen. Die Vereine müssen konkretere Unterlagen einreichen, in denen es unter anderem um Transfererlöse, den Personaletat und Sponsoreneinnahmen geht.

Sie sind noch kein SPONSORs Abonnent? Jetzt bis zu zwei Artikel kostenlos lesen.


ARTIKEL WEITERLESEN   Login