Ski Alpin

DSV und Sportfive verlängern Partnerschaft bis 2026

Der Deutsche Skiverband (DSV) und Sportfive haben sich nach SPONSORs-Informationen auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung der Kooperation bis Sommer 2026 geeinigt. Die globale Sportbusinessagentur ist seit 2008 Partner des DSV und wird auch in Zukunft die Weltcups in drei verschiedenen Disziplinen vermarkten.

Auch in den kommenden fünf Wintersport-Saison wird Sportfive die Rechtepakete der Weltcup-Events des DSV in den Disziplinen Ski Alpin, Ski Cross und Skisprung Herren vermarkten – mit Ausnahme der beiden deutschen Springen der Vierschanzentournee. „Die Weltcup-Events des DSV sind echte Highlights im jährlichen Wintersportprogramm und haben in der letzten Saison auf Basis der gestiegenen Einschaltquoten noch einmal deutlich an Aufmerksamkeit gewonnen“, kommentiert Hendrik Schiphorst, Geschäftsführer von Sportfive Deutschland, die Verlängerung.

In der abgelaufenen Saison 2020/21 gab es kumuliert zehn DSV-Weltcups im Ski Alpin und beim Skisprung der Herren. Die Weltcups im Ski Cross waren wetterbedingt ausgefallen. Wie viele DSV-Events in der nächsten Wintersport-Saison 2021/22 letztlich stattfinden werden, ist gegenwärtig noch unklar. Die Anzahl dürfte aber im Bereich zwischen zwölf und 14 Veranstaltungen liegen.

Für die Weltcups der drei Wintersport-Disziplinen konnten zuletzt kumuliert 22 Rechtepakete im TV-relevanten Bereich pro Wintersport-Saison vermarktet werden. Gegenwärtig sind nach SPONSORs-Informationen noch zahlreiche Pakete frei. Auch 2021/22 als Bestandspartner präsent sein werden unter anderem Lotto Bayern (bei den Weltcups im Ski Alpin), Schwarzwaldmilch (Skicross und Skisprung) und Warsteiner (Skisprung).

Nach SPONSORs-Informationen liegt der kumulierte Wert der von Sportfive verantworteten Vermarktungsrechte im Bereich von zwei bis drei Millionen Euro pro Jahr. Die tatsächliche Höhe der Summe ist unter anderem auch von der tatsächlichen Anzahl der deutschen Weltcup-Events abhängig. Der DSV erhält nach SPONSORs-Informationen dabei eine Garantiesumme pro Veranstaltungstag für die Vermarktung in den Disziplinen Ski Alpin und Skisprung der Herren, während es im Ski Cross eine Splittung gibt und lediglich eine Mindestsumme garantiert ist.

Die Kooperation der Sportbusinessagentur und dem DSV läuft bereits seit dem Jahr 2008. „In den vergangenen dreizehn Jahren war Sportfive ein kompetenter Impulsgeber und verlässlicher Partner, um unsere Weltcup-Veranstaltungen kontinuierlich weiterzuentwickeln“, sagt Walter Vogel, Geschäftsführer der DSV Marketing GmbH: „Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wollen wir in den kommenden Jahren gerne fortsetzen.“

Wintersport
Mehr zum Thema
Welchen Herausforderungen sich der Wintersport jetzt stellen muss

Die Corona-Krise trifft den Wintersport hart, allerdings fürchten die Verantwortlichen vor allem die langfristigen Folgen. In der Pandemie werden gleichzeitig die Vorzüge des etablierten Geschäftsmodells deutlich. Dennoch gibt es gute Gründe, sich nicht auf dem Status quo auszuruhen.

Foto: IMAGO / Eibner Europa

SBC

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN