NFL

NFL: China ist ein "Priority Market"

Roger Goodell, Commissioner der National Football League (NFL), hat China als vorrangigen Markt für die US-Profiliga bezeichnet. Neben der Austragung eines regulären Saisonspiels im Reich der Mitte sind auch digitale Maßnahmen geplant.

Im Zuge der Pressekonferenz zum Super Bowl LIII in Atlanta bezeichnete Goodell China als "Priority Market" seiner Organisation. Es könne durchaus sein, "dass wir schon innerhalb der nächsten Monate aufregende Neuigkeiten zu vermelden haben", sagte der Commissioner der NFL.

Neben der Austragung eines regulären Saisonspiels in China habe man laut Goodell in den vergangenen Monaten auch Partnerschaften geplant und geprüft, um insbesondere digitale Inhalte in China nutzbar zu machen.

Die NFL hatte bereits im Dezember 2018 eine digitale Partnerschaft mit dem chinesischen Videoportal Youku geschlossen. Das Unternehmen ist im Besitz der Alibaba Group.

Im Rahmen der "International Series" der NFL finden in der kommenden Saison 2019/20 vier Begegnungen in London statt, die im Wembley Stadion und im neuen Stadion von Tottenham Hotspur ausgetragen werden. Darüber hinaus ist auch Mexiko mit dem Aztekenstadion Austragungsort eines regulären Saisonspiels der US-Liga.