European Championships

München bewirbt sich für European Championships 2022

Der Münchner Stadtrat hat beschlossen, sich um die European Championships im Jahr 2022 zu bewerben. Bei dem Event aus mehreren Sportarten soll dann auch die neue Multifunktionshalle in München genutzt werden.

München wird sich für die Ausrichtung der European Championships 2022 bewerben. Diesen Beschluss fasste der Münchner Stadtrat am Mittwoch. Im Rahmen der Multi-Europameisterschaft sollen Medaillen in den Sportarten Golf, Leichtathletik, Radsport, Rudern, Triathlon und Turnen auf europäischer Ebene vergeben werden. Optional soll auch eine Beachvolleyball-Europameisterschaft Teil des Events sein. Die European Championships waren im Jahr 2018 erstmals in Berlin und Glasgow ausgetragen worden.

Entscheidend für die Münchner Bewerbung war die Sicherung der Finanzierung. Nun steht fest, dass ein Drittel der geschätzten Kosten von 130 Millionen Euro vom Bund getragen würde. Ein weiteres Drittel der Kosten würde der Freistaat Bayern übernehmen. 30 Millionen Euro sollen durch Eintrittsgelder und Sponsoren eingenommen werden.

Die European Championships sollen größtenteils im Münchner Olympiapark ausgetragen werden. Dabei soll der SAP Garden, die künftige Multifunktionshalle, für die Turnwettbewerbe genutzt werden.

München hat sich in der jüngeren Vergangenheit bereits für mehrere andere große Sportevents beworben. 2020 ist die Stadt Mitausrichter der ersten paneuropäischen Fußball-Europameisterschaft. Zudem hat sich München für 2021 und 2022 um die Ausrichtung des Finals der UEFA Champions League beworben.

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN