KSC

Zweitliga-Aufsteiger schließt mit neuem Ärmelsponsor ab

Der Karlsruher SC hat einen neuen Ärmelsponsor gefunden. Das Unternehmen stand bereits in fortgeschrittenen Verhandlungen mit dem Club, um Hauptsponsor zu werden.

Die CG Gruppe wird neuer Top-Sponsor (zweite Ebene) des Karlsruher SC. Auf der neugeschaffenen Partner-Ebene des Zweitliga-Aufsteigers wirbt das Unternehmen künftig exklusiv unter Hauptsponsor Klaiber, der jüngst seine Partnerschaft verlängert hatte

Der Vertrag zwischen CG und dem KSC läuft über vier Jahre bis zum Ende der Spielzeit 2022/23. Im Zentrum der neuen Partnerschaft präsentiert sich der Projektentwickler für Immobilien ab der kommenden Spielzeit 2019/20 auf dem linken Trikotärmel des KSC. Darüber hinaus erhält das Unternehmen weitere Werbeflächen, unter anderem auf fernsehrelevanten LED-Banden im Karlsruher Wildparkstadion. Im Gegenzug dürfte die CG Gruppe für ihr Engagement beim KSC jährlich rund 200 000 Euro für das Gesamtpaket bezahlen.

In der 3. Liga ist aktuell Bwin als Ärmelpartner des KSC präsent. Der Wettenanbieter wirbt bis zum Ende der Spielzeit bei bei allen 20 Drittligisten auf dem linken Trikotärmel.

CG Gruppe: Ärmel- statt Hauptsponsoring

Bereits vor dem Abschluss als Ärmelsponsor befand sich die CG Gruppe in fortgeschrittenen Verhandlungen mit dem KSC. Demnach sollte der Projektentwickler in der kommenden Saison 2019/20 die Nachfolge von Hauptsponsor Klaiber antreten. Der Markisen-Hersteller Klaiber hatte allerdings die vertraglich fixierte Option gezogen – im Falle eines Aufstiegs in die 2. Liga – seinen Kontrakt als Haupt- und Trikotsponsor des badischen Clubs zu verlängern.

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN