Voigt

Voigt wird Vorstandsvorsitzender von FC-Sponsor

Ulrich Voigt (53) wird Vorstandsvorsitzender der Sparkasse KölnBonn. Beim Sponsor des 1. FC Köln hatte er diese Position zuletzt bereits kommissarisch innegehabt.

Ab dem 7. Mai wird Voigt offiziell Vorstandsvorsitzender der Sparkasse KölnBonn. Er hatte das kommunale Kreditinstitut bereits seit August 2018 interimsweise geführt, nachdem Rüdiger Linnebank nach nur vier Monaten an der Spitze krankheitsbedingt sein Amt niedergelegt hatte. Linnebank wurde daraufhin Ende März 2019 vom Vorstandsvorsitz abberufen, bleibt aber weiterhin Mitglied des Vorstands ohne ihm direkt zugewiesenen Geschäftsbereich.

Voigt war unter Linnebank stellvertretender Vorsitzender der Sparkasse KölnBonn. Dem Vorstand der Bank gehört Voigt seit 2008 an. Seitdem verantwortet er den Bereich Firmenkunden sowie die Finanzplanung und das Anlagengeschäft.

Die Sparkasse KölnBonn betreibt 84 Filialen und ist nach Hamburg und Berlin die drittgrößte kommunale Sparkasse Deutschlands. Aktuell beschäftigt das Kreditinstitut etwa 3 900 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist im Sportsponsoring als Premium-Partner (dritte Ebene) des 1. FC Köln präsent.

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN