BenFranke

Pernod nimmt Wechsel auf Führungspositionen vor

Benjamin Franke und Christin Kohnke übernehmen jeweils Funktionen in der Geschäftsführung von Pernod Ricard Deutschland. Zudem gibt es einen internen Wechsel.

Die Pernod Ricard Deutschland GmbH hat zwei Wechsel auf der Ebene der Geschäftsführung vorgenommen. Benjamin Franke (Foto) hat zum 1. September die Position des Marketing Directors bei der Pernod Ricard Deutschland GmbH übernommen. Er verantwortet damit das komplette Portfolio mit den wichtigsten Kernmarken des Unternehmens, zu denen unter anderem Ramazzotti, Havana Club und Absolut zählen. Bis zuletzt arbeitete er als Head of Marketing für die Schweizer Niederlassung von Pernod. Von Oktober 2010 bis Januar 2016 war er bereits für die deutsche Dependance des Spirituosenherstellers tätig, unter anderem als Marketing Manager Rum, Whisky, Gin und Luxury (Mai 2012 bis Juli 2015).

Frankes Vorgänger Christian Seel ist innerhalb der Pernod Ricard Gruppe gewechselt und arbeitet seit 1. September für die spanische Niederlassung des Unternehmens, ebenfalls als Marketing Director.

Kohnke folgt auf Oehmke

Zudem hat Manuel Oehmke Pernod verlassen. Bereits zum 1. Juli hat Christin Kohnke seine Stelle des Human Ressources Director Western Europe Entity beim französischen Spirituosenhersteller als Teil der Geschäftsführung übernommen. In ihrer neuen Position verantwortet sie neben Deutschland die Länder Österreich, Schweiz, Niederlande und Belgien.

Kohnke arbeitete zuletzt von Juli 2017 bis Mai 2018 als HR Directors Technik & Werke bei Nestlé Deutschland in Frankfurt. Zuvor war sie von 2006 an in verschiedenen Positionen für den Lebensmittelkonzern tätig, unter anderem als HR Direktor für die Nespresso Deutschland GmbH in Düsseldorf (von Februar 2013 bis Juni 2017). Vor ihrer Nestlé-Zeit arbeitete sie als Corporate Personnel Officer für Siemens in Dubai.

Der Spirituosenhersteller in Zahlen

Die Pernod Ricard Gruppe ist ein weltweit agierender Wein- und Spirituosenhersteller mit Hauptsitz in Paris. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens in Köln beschäftigt laut eigenen Angaben 225 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von 726 Millionen Euro.

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN