DFB

EM-Quali: Über 12,5 Millionen TV-Zuschauer sehen DFB-Auftakt

Das erste Qualifikationsspiel zur UEFA EURO 2020 der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande lockte über 12,5 Millionen Zuschauer vor die TV-Geräte. Das sind die höchsten Länderspiel-Zuschauerzahlen seit der FIFA Weltmeisterschaft 2018.

Während in der ersten Halbzeit des Qualifikationsspiel 11,11 Millionen Fans einschalteten, lockte die Begegnung des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) gegen die Niederlande im zweiten Durchgang 12,5 Millionen Zuschauer vor die TV-Geräte. Die Marktanteile lagen damit bei 29,8 beziehungsweise 39,9 Prozent. 

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen stellte das Länderspiel des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) am Sonntagabend das attraktivste Angebot dar. In dieser Zielgruppe sahen 4,18 und 4,21 Millionen Fans die Begegnung. Dabei lag der Marktanteil bei 32,8 und 39,2 Prozent.

Mit den TV-Quoten erzielte der übertragende Sender RTL die höchsten Länderspiel-Zuschauerzahlen seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2018, die von den öffentlich-rechtlichen Sendern übertragen wurde. Seinerzeit schalteten beim letzten Gruppenspiel Deutschlands gegen Südkorea im ZDF 25,43 Millionen Zuschauer ein. Das Test-Länderspiel am vergangenen Mittwoch auf RTL gegen Serbien sahen in der Spitze 8,70 Millionen Fans. Dabei lag der Marktanteil bei 32,7 Prozent.

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN