Olaf Schröder

SPOBIS Podcast „Sports, Business & Players“ mit Olaf Schröder

Der Vorstandsvorsitzende der Sport1 Medien AG Olaf Schröder weiß, wie man Sportarten im Fernsehen erfolgreich macht.

Wer hätte vor 15 Jahren gedacht, das Darts zu einem Quotenhit wird? „Wir haben uns vor 15 Jahren rangetastet, uns den Erfolg erarbeitet und an das Produkt geglaubt. Es ist eine Mischung aus Karneval und Oktoberfest.“ An diesen Erfolg soll auch die Übertragung der Frauen-Bundesliga anknüpfen, für die sich Sport1 ein Rechtepaket gesichert hat.

Schröder stellt auch klar, dass er ein Freund von langfristigen Partnerschaften ist. Alle drei bis vier Jahre neue Ausschreibungen machen eine Planbarkeit schwer und die Konkurrenz ist stark. „Es gibt immer einen Größeren,“ sagt Schröder und verweist auf die NFL-Rechte, die sich RTL gesichert hat, nachdem ProSiebenSat.1 die Sportart jahrelang aufgebaut hatte. Das ist die eine Seite, auf der anderen Seite müssen Rechtehalter ihre Hausaufgaben machen, so Schröder.

Ausschreibungen sollten gewisse Strategien schon beinhalten und lobt die Vergabe der Rechte an der Frauen-Bundesliga. Er sieht eine Chance für beide Seiten und ist zuversichtlich, dass Sport1 durch die lineare Verbreitung und die digitale Verwertung auf der eigenen Plattform sowie den zahlreichen Social-Media-Kanälen ein erfolgreiches Produkt an den Markt bringt. Die Sichtbarkeit und Reichweite des Fußballs der Frauen soll sich so erhöhen.

Schröder betont, wie wichtig bei der Rechtevergabe eine „Melange“ aus Free- und Paid-Content, sowie der Bespielung der digitalen Kanäle ist. „Es gibt Sportarten, die sind einfach nicht mehr sichtbar, da müssen sich die Verbände auch fragen, ob sie alles richtig gemacht haben.“

Hier gibt es die aktuellen Folgen des SPOBIS Podcasts: https://sites.sponsors.de/spobis-podcast/. Am besten gleich reinhören oder runterladen und abonnieren, um keine Folge zu verpassen! 

Foto: Sport1 Medien AG

Report