Brügelmann

SPOBIS Podcast „Sports, Business & Players“ mit Matthias Brügelmann

Weltmeisterschaft Spanien 82: Deutschland steht im Halbfinale gegen Frankreich und gewinnt im Elfmeterschießen. Als Nacht von Sevilla geht das Spiel in die Annalen ein. Matthias Brügelmann ist neun Jahre alt, als er dieses Spiel sieht, für ihn ist es heute die Mutter aller Fußballspiele.

Damals stand fest: Ich werde entweder Fußballprofi oder Sportkommentator. Fußballprofi wurde er nicht, aber er ist seit 27 Jahren im Business, aktuell Chefredakteur der Bild- und Weltgruppe. Beim Springer-Verlag laufen die Vorbereitungen auf die Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022 in Katar auf Hochtouren. Aus diesem Grund spricht Marco Klewenhagen mit Matthias Brügelmann im SPOBIS Podcast „Sports, Business & Players“ über das Thema: Wie sollten Sportmedien über die Fußball-WM in Katar berichten?

„Würden wir alle über die Bedingungen in Katar sprechen, wenn dort keine WM wäre? Sicherlich nicht. Die Aufmerksamkeit ist jetzt da, wir dürfen nur nicht darauf hereinfallen, wenn der Gastgeber anfängt Dinge zu verschleiern“, erklärt Brügelmann und sagt auch, dass ein Boykott der WM keine Option sei. Ein 14-köpfiges Redaktionsteam wird vor Ort sein, um Print, Digital und Bewegtbild abzudecken. Zum einen wird über das berichtet, was sportlich passiert. Aus Berlin wird es verschiedene Formate mit Marcel Reif und Lothar Matthäus geben. Zum anderen werden Reportagen produziert, die die Missstände oder auch die Menschrechtsverletzungen in Katar thematisieren. „Man muss sich nicht schämen, wenn man sich ein WM-Spiel ansieht, solange man die anderen Dinge nicht ausblendet. Lasst uns hinschauen, wo die Missstände sind und groß darüber berichten, aber lasst uns auch über das Fußballspiel als solches berichten und die Themen behandeln, die das Spiel aufgeworfen hat“, gibt Brügelmann als Strategie aus. Am Ende wird sich zeigen, wie die Fans über die WM mit ihrer Fernbedienung abstimmen. „Solange die Verbände diese enormen Anforderungen an die Austragungsländer haben, wird sich nicht viel ändern“, weiß Brügelmann und würde sich einen Schritt rückwärts wünschen, damit wieder mehrere Länder die Chance haben, sich um eine Fußball-WM zu bewerben.

Hier gibt es die aktuellen Folgen des SPOBIS Podcasts: https://sites.sponsors.de/spobis-podcast/. Am besten gleich reinhören oder runterladen und abonnieren, um keine Folge zu verpassen!

Foto: picture alliance/dpa | David Inderlied

Podcast