Triathlon
Gastbeitrag Sportbusiness Club

WM 2023 als Wachstums-Impuls für den Triathlon

Der Triathlon-Weltverband World Triathlon hat die World Triathlon Sprint & Relay Championships 2023 an Hamburg vergeben. Für die Deutsche Triathlon Union wird dieses Event einen entscheidenden Impuls für das weitere Wachstum der Sportart geben. Ein Gastbeitrag von unserem Sportbusiness Club Mitglied Deutsche Triathlon Union e.V..

Der Triathlon-Weltverband World Triathlon hat die World Triathlon Sprint & Relay Championships 2023 an Hamburg vergeben. Bei dem neuen WM-Format werden Weltmeister-Titel in sieben Wettkämpfen vergeben. Neben der Mixed Relay der Elite werden auch die Junior*innen sowie die Altersklassen-Athlet*innen in Einzel- und Staffelrennen um WM-Medaillen kämpfen. Die Einzelrennen der Elite werden Teil der World Triathlon Championships Series (WTCS) sein.

„Ich bin sehr stolz, dass es uns in einer gemeinsamen Bewerbung mit der Stadt Hamburg gelungen ist, die World Triathlon Sprint & Relay Championships 2023 nach Hamburg zu holen. Die WM 2007 in Hamburg ist im kollektiven Triathlongedächtnis geblieben, das war ein einzigartiges Ereignis. Daniel Unger wurde Weltmeister und mehr als 800 deutsche Altersklassen-Athlet*innen nahmen damals selbst teil. Das hat der Sportart in Deutschland einen unglaublichen Auftrieb gegeben und daran wollen wir 2023 anschließen“, sagt Martin Engelhardt, Präsident der Deutschen Triathlon Union (DTU).

Seit 2007 hat sich die Sportart Triathlon in Deutschland zur Trendsportart entwickelt. Die DTU ist einer der wenigen Sportverbände in Deutschland, die steigende Mitgliedszahlen zu verzeichnen hat. Mittlerweile sind rund 60 000 Menschen in Deutschland Mitglied in einem der knapp 1600 Triathlon-Vereine, mehr als doppelt so viele wie 2007. In Vor-Pandemie-Zeiten fanden mehr als 600 Triathlon-Veranstaltungen in Deutschland statt, an denen mehr als 250 000 Menschen teilnahmen. Wie kaum eine andere Olympische Sommersportart ist Triathlon nicht nur eine Boom-Sportart, sondern Benchmark für den gesamten Bereich des Ausdauersports. Triathlon ist Lifestyle, abwechslungsreich, naturnah und für Jedermann bzw. Frau. Als gemeinnütziger Sportfachverband bedient die DTU zudem authentisch die, zunehmend an Bedeutung gewinnenden Themen wie gesellschaftliche Verantwortung und Purpose und baut diesen Aufgabenbereich gerade weiter aus.

Triathlon
Bildunterschrift
Impressionen der gemeinsamen Pressekonferenz der World Triathlon, der Deutschem Triathlon Union (DTU) und der Freien und Hansestadt Hamburg (v.l.n.r.): Oliver Schiek, Martin Engelhardt, Marisol Casado, Ingo Hannemann und Andy Grote.

„Der Hamburg Wasser World Triathlon ist für den Triathlon in Deutschland eine Leuchtturmveranstaltung, denn hier gehen Jahr für Jahr 10 000 Sportler*innen gemeinsam mit den Elite-Athlet*innen an den Start. Darunter sind viele, die Triathlon zum ersten Mal ausprobieren und danach der Sportart treu bleiben. Eine WM im eigenen Land gibt ihnen noch einmal einen besonderen Motivationsschub. Daher sind wir davon überzeugt, dass die WM 2023 der Sportart Triathlon, wie schon die WM in 2007, einen weiteren positiven Impuls geben wird“, sagt Matthias Zöll, Geschäftsführer der DTU.

Die neue Rechte-Konstellation rund um den Hamburg Wasser World Triathlon stellt sicher, dass die DTU diesen Impuls und das Potenzial des Events im Sinne des Triathlonsports nutzen und ausbauen kann. Denn seit diesem Jahr ist die DTU Vertragspartner von World Triathlon und der Freien und Hansestadt Hamburg und damit Veranstalter des WTCS-Rennens.

Foto: DTU/ Jörg Schüler

https://www.sportbusiness-club.de?utm_source=sponsors_artikel&utm_medium=werbebanner&utm_campaign=sportbusinessclub&utm_content=banner-artikel&utm_term=allgemein