Plan International
Gastbeitrag Sportbusiness Club

Girls Get Equal: Wie ein Handball-Bundesligist mit Plan International ein starkes Zeichen für Gleichberechtigung setzt!

Seit 2013 engagiert sich die SG Flensburg-Handewitt für die Kinderhilfsorganisation Plan International. Zum Welt-Mädchentag am 11. Oktober 2021 setzen sich beide Partner mit einer gemeinsamen Aktion für Gleichberechtigung weltweit ein. Ein Gastbeitrag von unserem Sportbusiness Club Mitglied Plan International.

Zum Heimspiel der EHF Champions League Gruppenphase gegen Paris St. Germain am 29. September 2021 ist die SG Flensburg-Handewitt einmalig in einem Sondertrikot aufgelaufen. Dabei haben die Trikotpartner auf Ihre übliche Trikotwerbung verzichtet und Raum geschaffen, die Botschaft des Welt-Mädchentags in ihrer vollen Wirkung sichtbar zu machen. Auf der rechten Brust des Sondertrikots trug die Mannschaft der SG Flensburg-Handewitt die Aufschrift „#GirlsGetEqual“.

Dahinter steht der Charity-Partner der SG Flensburg-Handewitt Plan International: Eine unabhängige Organisation der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe, die sich weltweit dafür einsetzt, dass Mädchen und Jungen weltweit die gleichen Rechte und Chancen haben und ihre Zukunft aktiv gestalten. Mit der Sport-Initiative „Kinder brauchen Fans!" macht sich Plan International mit vielen Verbänden, Vereinen und Botschafter:innen stark für eine Welt, in der die Rechte der Kinder geachtet und Mädchen gleichberechtigt werden. Dabei spielt der Sport eine wichtige Rolle, denn in der Projektarbeit stärkt er Mädchen und Frauen weltweit. 

Das wichtigste Datum dafür ist der am 11. Oktober stattfindende Welt-Mädchentag, das jährliche Highlight der Girls Get Equal Kampagne. An diesem Tag dreht sich alles um Gleichberechtigung und Themen, die vor allem Mädchen und junge Frauen betreffen und bei denen sie benachteiligt sind - zum Beispiel sexuelle Selbstbestimmung, die Chance auf Bildung und eine Ausbildung oder Mitbestimmung bei politischen Entscheidungen. Ziel ist es, den Anliegen von Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt Gehör zu verschaffen, denn häufig haben viele Mädchen und junge Frauen vor allem im globalen Süden nicht die Möglichkeit, sich und ihre Wünsche und Bedürfnisse einzubringen und ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten.

„Wir wollten mit einer außergewöhnlichen Aktion den Rahmen schaffen, maximale Aufmerksamkeit für ein gesellschaftlich wichtiges Thema zu generieren. Das Mädchen und junge Frauen teilweise nicht frei ihre Meinung äußern und für ihre Rechte eintreten können, ohne dass ihnen Gewalt und Diskriminierung droht, wollen wir nicht akzeptieren und unseren Beitrag dazu leisten, dass sich dies ändert. Unsere Trikot Partner haben sich allesamt zum Sondertrikot und zu dieser Weltmädchentags-Aktion bekannt -, das ist nicht selbstverständlich und es macht macht uns sehr stolz, dass wir gemeinsam als SG Familie ein so deutliches Zeichen setzen konnten“, verrät Jan von der Wehl, Leiter Marketing und Vertrieb bei der SG Flensburg-Handewitt.

Im Anschluss an das Champions League Spiel werden die Trikots für den guten Zweck versteigert, die Auktion läuft noch bis zum Welt-Mädchentag am 11. Oktober 2021. Die Erlöse fließen in den Mädchen-Fonds von Plan International Deutschland, der Mädchen dabei unterstützen, für sich selbst und die eigenen Rechte einzutreten und so gleichberechtigt aufzuwachsen. 

Link zur Auktion: https://www.unitedcharity.de/Specials/SG-Flensburg-Handewitt