WINGS 1
Gastbeitrag Sportbusiness Club

Der Kopf entscheidet über Sieg oder Niederlage

Sportlicher Erfolg durch Psychologie: Mit brandaktuellem Fachwissen rund um Motivation, mentales Training und klinische Aspekte können künftig Manager und Trainer den sportlichen Erfolg ihrer Schützlinge steigern. Ein Gastbeitrag von unserem Sportbusiness Club Mitglied.

Im Spitzensport hat psychologische Betreuung bereits ihren festen Platz, setzt sich aber auch im Breitensport zunehmend durch. Denn hinter athletischen Erfolgen steckt nicht nur körperliches Training – auch Disziplin und der Wille zum Sieg sind entscheidende Faktoren. Neben den physischen Aspekten hat für Trainer somit auch die psychologische Stabilisierung der Sportler oder Mitarbeiter besondere Relevanz. WINGS, der bundesweite Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, ergänzt sein Angebot für die Sportbranche und bietet ab Januar 2021 die berufsbegleitende Weiterbildung Angewandte Sportpsychologie mit Hochschulzertifikat an. Sie richtet sich an Manager und Trainer und vermittelt wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden, um mentale Prozesse zu stärken und zu steuern. Im Fokus stehen die Themen Motivation und Zielsetzung, Volition und die Macht des Willens bzw. Coaching- und Führungskompetenz. 

Wissenschaft und Praxis

„Die achtwöchige Weiterbildung verknüpft psychologisches Know-how mit der Praxis in Sport und Wirtschaft“, sagt der renommierte Sportpsychologe Dr. Sebastian Altfeld, der gemeinsam mit Dr. Franziska Lautenbach vom Institut für Sportpsychologie und -pädagogik an der Universität Leipzig die Kursleitung übernimmt. „Wir vermitteln fundiertes Wissen zur besseren eigenen Performance bzw. zur Optimierung der Performance von Athleten oder Mitarbeitern. Die einzigartige Verknüpfung von Online- und Präsenzinhalten macht es möglich, in kurzer Zeit viele hilfreiche Kenntnisse zu erwerben.“  Dabei kommen verschiedene Methoden zum Einsatz, um den Fokus der Sportler auf das angestrebte Ziel zu lenken, ihre Motivation dauerhaft auf hohem Niveau zu halten oder den Stresspegel vor Wettkämpfen zu senken.

WINGS 2
Bildunterschrift
Für Kursleiter Dr. Sebastian Altfeld steht die Vermittlung von praxisorientiertem Wissen im Vordergrund. Quelle: privat

Online Weiterbildung als Heimspiel

Erfahrene Dozenten aus Wissenschaft und Spitzensport vermitteln die Kursinhalte über Videovorlesungen und Live-Tutorien. Für den nötigen Praxistransfer treffen sich die

Teilnehmer zu einem Präsenzwochenende wahlweise in Hamburg, Köln oder Frankfurt am Main. Geplanter Kursstart ist der 15.01.2021. Weitere Infos und Anmeldung unter www.wings.de/sportpsychologie.