Footballco
Gastbeitrag Sportbusiness Club

Bei Footballco erzählen die Fußballstars ihre Geschichten selbst

Footballco erreicht jeden Monat mehr als 640 Millionen Fans, was es zum größten globalen Fußball-Medienunternehmen macht. Die Marke setzt auf emotionales Storytelling und baut seine Video-Strategie rund um die Fußballstars weiter aus. Wir haben bei Footballco eine Video-Strategie für unser gesamtes Publisher-Portfolio entwickelt, welche die Stars selbst ihre Geschichten erzählen lässt (Player-Led-Video). Ein Gastbeitrag von unserem Sportbusiness Club Mitglied Footballco. 

Footballco stellt die Spieler in den Mittelpunkt seiner Video Strategie

Fußballer sind längst eigene Medienmarken. Sie für unsere Kanäle zu gewinnen, zahlt sich sowohl für Footballco, als auch für unsere kommerziellen Partner aus. Bisher haben wir Erling Haaland, Serge Gnabry, Leroy Sané, Raphael Varane und Declan Rice für unsere PLVs gewinnen können.

Im Juni dieses Jahres haben wir unsere ersten Player-Led-Videos (PLVs) veröffentlicht. Die Fans können durch die Videos mehr über die Spieler erfahren, die sie lieben – und zwar von den Spielerinnen und Spielern selbst! Seitdem haben die PLVs auf unseren Kanälen, zu denen in Deutschland die Marken GOAL und SPOX gehören, die Marke von 53 Millionen Views überschritten. Ein Beweis, dass diese Konzentration auf die Spieler und ihre Persönlichkeiten abseits des Spielfelds nicht nur für Fans, sondern auch für Brands funktioniert.

Sehr viele Anbieter konzentrieren sich auf die Geschehnisse der vorangegangenen 90 Minuten. Interaktionen mit den Spielern führen meistens zu mediengeschulten und pauschalen Antworten. Die Fans lieben es jedoch, wenn sie mehr über ihre Lieblinge erfahren, was sie abseits des Platzes bewegt. Dies trifft insbesondere für die Gen-A- und Gen-Z-Fangemeinde zu.

Derzeit gibt es drei verschiedene Formate für PLV: Bei „Box to Box“ öffnen die Spieler Überraschungskisten mit Gegenständen, die einen persönlichen Bezug zu ihnen haben, und erzählen so Geschichten, die man sonst nirgendwo hört. So erzählte Haaland etwa, dass er auch für England auf Torejagd hätte gehen können. Außerdem redet er über seine musikalischen Ambitionen.

Das Format „Simply the Best“ zwingt die Spieler zu schnellen Entscheidungen. Welches war ihr bestes Tor, wer ist ihr bester Mitspieler, was ist ihr bester Song,...?

Fußballtrikots, vor allem klassische, sind längst Teil der Pop-Kultur. Auch daher haben wir „Kit Collector“ ins Leben gerufen. Für dieses Format verlassen wir das Studio und gehen in die Läden, um mit berühmten Spielern legendäre Trikots zu kaufen, während wir über die Trikots sprechen, die ihnen am meisten bedeuten.

Noch wichtiger als die große Anzahl an Views der PLVs ist für uns die außergewöhnliche Sehdauer und die herausragende Interaction-Rate der User. Diese übertreffen alle anderen Videoinhalte auf unseren Plattformen. Diese Zahlen werden durch die Attraktivität der Inhalte auf YouTube gestützt, die dort als Longform-Inhalte integriert werden. Die daraus entwickelten Cut Downs schneiden auf TikTok erstaunlich gut ab, da die Gen-Z und Gen-A Zielgruppe gezielt nach persönlichkeitsorientierten Inhalten suchen und die Algorithmen diese stark fördern – auf unseren TikTok-Kanälen werden PLVs beispielsweise doppelt so oft angesehen wie Nicht-PLV-Inhalte!

Footballco

Der Erfolg der PLVs macht sich auch bei unseren kommerziellen Partnern bemerkbar. Die Zusammenarbeit mit Marken und die authentischen Integrationsmöglichkeiten knüpfen an den Erfolg dieser Formate an. Zu den Kunden gehören bisher Sportbekleidungsmarken, Gaming-Kunden und Online-Wettanbieter. Brands aus weiteren Branchen befinden sich in der Pipeline.

Für 2023 sind noch mehr PLVs mit namhaften Fußballern, Fußballerinnen und Nachwuchssportlern geplant. Wir freuen uns darauf, den Fans noch mehr originelle Inhalte ihrer Lieblinge anzubieten und dabei auch mit Marken zusammenzuarbeiten, die Fans über die Spieler erreichen wollen, die sie lieben.