Schneider

Spielerberater Schneider: „Profispieler brauchen keinen Tarifvertrag“

Im Zuge des Neustarts der Bundesliga und 2. Bundesliga am Wochenende wurde in den vergangenen Tagen auch die Rolle der Spieler im Fußballbetrieb diskutiert. Im Gespräch mit SPONSORs erklärt Spielerberater Robert Schneider, wie er und seine Klienten die Corona-Krise bislang erlebten und was er von Geisterspielen hält.

Sie sind noch kein SPONSORs Abonnent? Jetzt bis zu zwei Artikel kostenlos lesen.


ARTIKEL WEITERLESEN   Login