BVB

BVB kooperiert mit australischem Fußball-Club

Borussia Dortmund hat eine Kooperation mit dem Marconi Stallions Football Club (Club Marconi) aus Australien geschlossen. Damit treibt der Bundesligist seine Internationalisierung weiter voran.

Im Rahmen der Partnerschaft wird der BVB mehrere Trainer zum australischen Club Marconi entsenden. Die Trainer der Dortmunder wählen im Rahmen der Programme Spieler aus, die anschließend zur weiteren Ausbildung nach Dortmund reisen. Club Marconi ist in Sydney ansässig und spielt in der zweitklassigen Fußballliga National Premier League.

Für Borussia Dortmund ist die Kooperation mit dem australischen Club Marconi ein weiterer Schritt in der Internationalisierung. Auf Club-Ebene hat der BVB bereits seit 2015 eine Partnerschaft mit den Southern Tigers aus Malaysia.

Internationalisierung des BVB: USA und China im Fokus

Im Zuge der Internationalisierung hat Borussia Dortmund in den vergangenen Jahren zudem Büros in China und Singapur eröffnet. Außerdem ist der Club gemeinsam mit seinem Vermarkter Lagardère Sports auch auf dem US-Markt aktiv.

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN