Hello world

Facebook-Manager Kramer: Im Sport bis zu zehnfacher ROI möglich

Trotz seiner jungen Jahre hat Daniel Kramer schon beruflich viel erlebt: Von Google über die Gründung eines eigenen Start-Ups bis hin zum aktuellen Arbeitgeber Facebook: Der 30-Jährige gibt im SPONSORs-Podcast spannende Einblicke in die Bereiche Sports und eCommerce beim führenden Social-Media-Network Facebook. Glaubt man seinen Ausführungen von einem Return on Investments (ROI) von mindestens Faktor sieben dann lässt der Sport aktuell noch viel Geld liegen.

Seine Karriere startete Kramer 2013 bei Google, wo er über zwei Jahre als Agency Consultant tätig war. Danach gründete der Dozent der Steinbeis University in Berlin das Start-Up „Roq.ad“ ehe er schließlich Ende 2015 zu Facebook wechselte. Als Manager eCommerce und Sports ist er für die gleichnamigen Bereiche zuständig. Parallel gründete der umtriebige Jungunternehmer noch das Modelabel Prvke.

Kramer plädiert im SPONSORs-Podcast nicht ganz ohne Eigennutz für ein offensives Ad Management: Sportrechtehalter sollen Geld in die Hand nehmen, um (neue) Zielgruppen zu erreichen. Soweit so bekannt in der Werbung. Neu ist die Aussteuerbarkeit der Werbung, die Nachvollziehbarkeit und die Möglichkeit je nach Kampagnenziel damit direkt wieder Geld zu verdienen. Kramer geht von mindestens Faktor sieben aus: „Wer 1000 Euro rein gibt bekommt in der Regel zwischen 7000 und 10 000 als ROI zurück.“

Deutsche Clubs mit Nachholbedarf: Anschauungsunterricht in den USA und bei europäischen Topclubs

Kramer ist der Auffassung, dass deutsche Sportclubs beim Thema Facebook-Werbung noch viel Luft nach oben haben. Im internationalen Vergleich seien insbesondere die Clubs aus den US-Top-Ligen personell deutlich breiter aufgestellt. Bei deutschen Clubs gebe es in der Regel nur einen Zuständigen in diesem Bereich.

Auch die europäischen Top-Clubs zeigen sich laut Kramer deutlich offener wenn es darum geht, Ad Budget in die Hand zu nehmen oder neue Formate auszuprobieren. Der Facebook-Manager versucht den deutschen Clubs Mut zu machen: „Wir müssen das Rad nicht neu erfinden, sondern nur nachmachen“.

Alle Themen im Podcast mit Daniel Kramer im Überblick:

  • Wer ist Daniel Kramer? (12:10)
  • So sieht (s)ein normaler Arbeitstag aus (14:05)
  • Wer gehört zu den Top-Kunden von Facebook? (15:15)
  • Geschäftsmodelle ganz einfach: „We run adds“ (17:50)
  • Aktuelle Nutzerzahlen von Facebook und Instagram im Überblick (19:25)
  • Die Vermarktungsstrategien der einzelnen Social-Media-Plattformen (20:45)
  • Das Maß an Innovation bei Facebook (22:40)
  • Selbstorganisation und Struktur des Arbeitsalltags (27:55)
  • Ist die Relevanz von Facebook für den Sport gesunken? (30:20)
  • Sind die Fußballclubs bereit, in planbare Reichweite zu investieren? (31:55)
  • Digitale Vermarktungsstrategie: bis zu zehnfacher ROI möglich (33:00)
  • Das sind die richtigen Club-Ansprechpartner für Daniel (35:30)
  • Was kann Sport von eCommerce lernen (38:00)
  • Wie schneidet die Bundesliga im Vergleich zu internationalen Top-Clubs ab? (42:15)
  • Dieses digitale Projekt sollten Sportvereine in Zukunft angehen (44:50)
  • Inspirationstipps von Daniel (47:30)
  • Warum ein Trip ins Silicon Valley sich immer lohnt (49:05)

 

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN