Titelbild-SPOAC

MIT DEM GENERAL MANAGEMENT PROGRAM DEN NÄCHSTEN KARRIERESCHRITT GEHEN

In Zeiten des digitalen Wandels steigen die Anforderungen an Mitarbeiter im Sportbusiness stetig weiter an. Neue Technologien halten Einzug in den Sport und innovative Start-up-Konzepte verdrängen traditionelle Geschäftsmodelle. Das General Management Program (GMP) an der Sports Business Academy by WHU“ – kurz „SPOAC“ macht Branchenteilnehmer sowie Quereinsteiger fit für Führungsaufgaben im Sportbusiness der Zukunft.

Die SPOAC bietet berufsbegleitende Weiterbildungsangebote für künftige Führungskräfte im Sportbusiness. „Dazu vereint sie die akademische Kompetenz der WHU und unsere langjährige Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung von Führungskräften mit dem praktischen Wissen und Netzwerk von SPONSORS und seinen Partnern“, erklärt Prof. Dr. Sascha L. Schmidt, Direktor des Center for Sports and Management der WHU und akademischer Leiter der SPOAC. Das General Management Program bildet dabei das Aushängeschild der SPOAC. In neun brandaktuellen und hochspannend aufbereiteten Modulen bekommen die Teilnehmer den Feinschliff in Themen wie „Leadership“, „Strategy“ oder „Sales“.

Bild-1

Primär richtet sich das General Management Program an Berufstätige, die eine Karriere im Sportbusiness anstreben – unabhängig davon, ob sie bereits in dieser Branche tätig sind oder aus einem anderen Bereich kommen. „Quereinsteiger aus angrenzenden Wirtschaftsbereichen sind ausdrücklich willkommen“, sagt SPONSORS-Geschäftsführer Philipp Klotz.

In einer Umfrage unter GMP-Absolventen geben über 88% der sogenannten „Graduates“ an, dass sie mit der Teilnahme am GMP ihrem selbst gesteckten Karriereziel nähergekommen sind. Eine subjektive Wahrnehmung, die sich aber auch im Werdegang vieler Teilnehmer bemerkbar gemacht hat. Tatsächlich haben 81% der GMP-Absolventen zwischen Start des Programms und einem Jahr nach Beendigung den nächsten Schritt in ihrer Karriere vollzogen. Die Weiterentwicklung der GMP-Graduates spiegelt sich zudem im Jahresverdienst wieder, sodass die SPOAC-Absolventen spätestens ein Jahr nach Abschluss des GMP im Schnitt 8.000€ mehr Gehalt verdienen.

Bild-2

Florian Dederichs, Eileen Hofmann und Uwe Müller sind nur drei von vielen Beispielen, deren Karrieren während und nach der Teilnahme am GMP mächtig Fahrt aufgenommen haben. Wenn auch du eine steile Karriere im Sportbusiness anstrebst, dann informiere dich hier über das General Management Program an der SPOAC.

Uwe Müller SPOAC
Partner SPOAC

SPOAC - Sports Business Academy

SPONSORs Verlags GmbH

Theodorstr. 42-90, Haus 11

22761 Hamburg

Fon: +49 (0) 40 / 41 33 00 858

Mail: study@spoac.com

www.spoac.com