Article Image

Tennisstar verlässt IMG und gründet eigene Agentur

Ende 2012 hat Rafael Nadal den Vertrag mit der Vermarktungsagentur IMG nicht mehr verlängert. Stattdessen gründete der elfmalige Grand-Slam-Gewinner seine eigene Agentur, die nicht nur ihn selbst vermarkten soll.

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat Nadal bereits zum 1. Januar 2013 eine eigene Vermarktungsagentur gegründet. Zusammen mit seinem langjährigen Manager Carlos Costa werde der spanische Tennisprofi in Zukunft „Athleten aus verschiedenen Sportarten wie Tennis, Golf und Fußball repräsentieren und zudem Veranstaltungen organisieren“, teilte ein Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur „Reuters“ mit. Welchen Namen die Agentur trägt und wo sie ihren Sitz hat, ist bislang nicht bekannt.

Laut einem Ranking des „Forbes Magazine“ rangiert Nadal derzeit auf Platz 16 der weltweit bestbezahlten Sportler. Allein durch Sponsorenverträge – unter anderem mit Kia Motors und Nike – soll er im vergangenen Jahr 25 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 18,7 Millionen Euro) eingenommen haben.

Nadal ist der zweite Tennisstar, der innerhalb der vergangenen sieben Monate dem US-amerikanischen Vermarkter IMG den Rücken kehrte. Sechs Monate vor dem Spanier beendete der Schweizer Tennisprofi Roger Federer im Juni 2012 die Zusammenarbeit mit dem Sportvermarkter.

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN