Lagardere

Lagardère Sports verzeichnet signifikantes Umsatzwachstum

Lagardère Sports and Entertainment konnte im ersten Quartal 2019 seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr erheblich steigern. Der Gesamtkonzern konnte seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr ebenfalls verbessern.

Wie der Lagardère-Konzern mitteilte, hat der Bereich Sports and Entertainment im ersten Quartal 2019 einen Umsatz von 202 Millionen Euro erwirtschaftet. Im Vergleich zum ersten Quartal 2018, als der Vermarkter 103 Millionen Euro umgesetzt hatte, bedeutet dies eine Steigerung um 95,6 Prozent. Lagardère begründete die Steigerung zum einen mit dem Asien Cup im Januar, wo die Agentur die Übertragungs- und Vermarktungsrechte hält. Außerdem hatte die Vermarktung der Handball-Weltmeisterschaft im Januar einen erheblichen Einfluss auf die positive Entwicklung.

Im November 2018 hatte der Lagardère-Konzern angekündigt bis Sommer 2019 sein Sportgeschäft verkaufen zu wollen. Neuigkeiten zum geplanten Verkauf wurden nun im Rahmen des Quartalsbericht jedoch nicht von der Gruppe vermeldet.

Die Lagardère Gruppe, zu der auch die Bereiche Active, Publishing und Travel Retail gehören, erzielte im ersten Quartal insgesamt einen Umsatz von 1,71 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (1,56 Milliarden Euro) bedeutet dies eine Steigerung um 9,8 Prozent.

Lagardere
SPONSORs Search
Der Zukunftsplan von Lagardère Sports

Neue, digitalere Strukturen und Prozesse im Vertrieb sowie klare Verantwortlichkeiten für die Produktentwicklung: Lagardère Sports will sich mit einer umfassenden Neuausrichtung für die Zukunft aufstellen. Was genau hat Deutschlands führender Sportvermarkter vor?

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN