Medien | TV-Rechte

"Konkrete Gespräche" über Drittliga-Sublizenz

"Konkrete Gespräche" über Drittliga-Sublizenz
21.04.2017

Seit Längerem wird ein vorzeitiger Einstieg der Deutschen Telekom als TV-Partner der 3. Liga gehandelt. Nun hat der DFB sich gegenüber SPONSORs geäußert.

Die Deutsche Telekom forciert offenbar weiterhin ihre Medienrechte-Bemühungen. Jüngst war die Telekom als neuer Haupt-Medienpartner der 3. Liga ab der Saison 2018/19 eingestiegen und soll dafür jährlich laut "Kicker" 16 Millionen Euro zahlen. Nun mehren sich die Berichte, wonach die Telekom die 3. Liga bereits ab der Saison 2017/18 überträgt. Das Portal "Liga3-online.de" berichtet, dass die Telekom alle 380 Liga-Partien in Livestreams übertragen wird.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sagte auf SPONSORs-Nachfrage: "Aktuell führt die SportA konkrete Gespräche über eine mögliche Sublizenzierung zur Saison 17/18. An der bestehenden Vertragssituation zwischen DFB/3.Liga und SportA würde dies bis zum Abschluss der Laufzeit gleichwohl nichts ändern." Es ist davon auszugehen, dass diese Gespräche mit der Telekom geführt werden. Das Unternehmen hatte jüngst weitere Sendelizenzen beantragt.

21.04.2017
Nils Lehnebach
 Der Autor 

Nils Lehnebach